E-Book-Studie

Für die vorliegenden Studie wurden vom Dezember 2012 bis März 2013 die Auktionen mit E-Books von urheberrechtlich geschützten Werken bei eBay.de untersucht. Dabei sind mehr als 3.000 als rechtsverletzend eingestufte Auktionen erfolgreich beendet worden.

Der Handel mit den schwarzkopierten E-Books hatte in den vier untersuchten Monaten einen Gesamtumsatz von mehr als 51.000 Euro mit mehr ca. 550.000 verkauften E-Books erwirtschaftet. Im März 2013 haben die E-Book Käufer wissentlich oder in der Gutgläubigkeit eines legalen Angebotes bei eBay.de für ca. 200.000 E-Books fast 25.000 Euro ausgegeben. Der „Pirateriemarktpreis“ der E-Book Kopien lag insgesamt bei weniger als 10 Cent je E-Book.

ebayebay

Der widerrechtliche Handel wurde hauptsächlich von gewerblich agierenden eBay-Mitgliedern durchgeführt, welche vor allem mit den Angeboten von Bibliographien bekannter Autoren und aktuellen Serientiteln die meisten Verkäufe erzielten. Von den erfolgreich beendeten Auktionen handelte es sich bei 38 Prozent um Bibliographien, bei 35 Prozent um Serien und Buchreihen, bei 17 Prozent um E-Book Sammlungen und bei jeweils 5 Prozent um Einzelwerken und Themensets.

ebay

 

E-Book-Studie