Pressemitteilungen

Pressemitteilung Jena, 17.05.2017

TOP E-Book Pirat dingfest gemacht

Jena – Wie die Staatsanwaltschaft Karlsruhe bestätigte, wurden bereits vor einigen Wochen polizeiliche Maßnahmen gegen einen in Karlsruhe wohnhaften E-Book Piraten umgesetzt. Der Jenaer Ermittlungsdienstleister CounterFights Anti-Piracy hatte erfolgreiche Vorermittlungen zur Identifizierung des mutmaßlichen Täters ausgeführt. CounterFights Anti-Piracy stellte daraufhin Strafanzeige in Vertretung von 35 betroffenen Verlagen und Autoren. Der Beschuldigte mittleren Alters hat die rechtswidrigen Handlungen bereits eingeräumt.

Der unter dem Internetpseudonym „Darkmon“ bekannte mutmaßliche Täter hatte in mehreren Piraterieportalen Links zu herunterladbaren Kopien von E-Books öffentlich zur Verfügung gestellt. Die widerrechtlichen E-Book Kopien konnten mittels sogenannter Filehoster wie z.B. uploaded.net heruntergeladen werden. Mit über 12.000 gestarteten Forumeinträgen mit Download-Links zu belletristischen E-Book Titeln handelte es sich bei „Darkmon“ um einen der Top-Uploader im E-Book Bereich des Piraterieforum mygully.com. Nach vorsichtiger Schätzung von CounterFights Anti-Piracy hat der mutmaßliche Täter mittels der Downloadvergütungen und Provision über die Filehoster mehrere Hunderttausende Euro umgesetzt.

Die E-Book Kopien wurden bereits nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von „Darkmon“ im Forum mygully.com widerrechtlich angeboten. CounterFights Anti-Piracy konnte an einzelnen Untersuchungen nachweisen, dass der legale Umsatz der Rechteinhaber an genau diesen Tagen um etwa 30 Prozent gegenüber den vorigen Tagen absank. Der Umsatzverlust lag teilweise über 50 Prozent, wenn „Darkmon“ die E-Book Kopien auch nach einer von CounterFights Anti-Piracy veranlasster Löschung der Download-Links erneut zur Verfügung stellte.

„Bei Darkmon handelte es sich um einen Haupttäter der E-Book Piraterie, welcher jeden Tag eine höhere Anzahl von E-Books wiederholt illegal zur Verfügung stellte und nach unserer Einschätzung daran kräftig verdiente.“, so Andreas Kaspar, Inhaber des in Jena ansässigen Ermittlungsunternehmens CounterFights Anti-Piracy. „Nicht jeder Täter in diesen Piraterieportalen verbreitet die illegalen E-Book Kopien vorwiegend, um damit Geld zu erwirtschaften. Dennoch entstehen den Autoren und Verlagen erhebliche Umsatzverluste. Es sollte jedem Vollzeit- und jedem Freitzeituploader in diesen Piraterieportalen inzwischen klar sein, dass er das Ziel von Ermittlungen sein kann.“


Über CounterFights Anti-Piracy

CounterFights Anti-Piracy ist ein 2004 gegründetes inhabergeführtes Ermittlungsunternehmen, welches auf die Bekämpfung der physischen und digitalen Produktpiraterie über Vertriebswege im Internet spezialisiert ist. Die von CounterFights ausgeführten Ermittlungsdienstleistungen umfassen die Bereiche Urheberrecht, Leistungsschutzrecht, Markenrecht und vergleichbarer Rechtsgebiete. Ein Schwerpunkt der Tätigkeitsfelder des Unternehmens ist die Prüfung von Piraterieportalen und die Veranlassung von Löschungen rechtsverletzender Angebote. Zu den Kunden von CounterFights Anti-Piracy gehören deutsche und internationale Verlage und Selfpublishingautoren.